Aktion Sauberes Rheine auf dem Dorenkamp

Am letzten Samstag trafen sich einige Vereinsmitglieder des Bürgerschützenvereins Dorenkamp 1904 e.V. am Pfarrer Bergmannshof Platz um an der diesjährigen Aktion Sauberes Rheine teilzunehmen.

In Zusammenarbeit mit dem Bürgertreff „rheine süd-west – Dorenkamp Dutum aktiv“ und einer Gruppe von Migranten, die von Frau Lau in Deutsch unterrichtet wird, wurde der Bereich um den Kirmesplatz bis nach Dutum gründlich gesäubert. Hermann Wellen sorgte für die Koordination der Gruppen. Uschi Klose und Maria Schonhoff unterstützten Herrn Wellen bei der Organisation und richteten das Maximilian Kolbe Haus für die vorgesehene Verpflegung der Helfer her.

Handyhuelle

Franziskus hat eine Handyschutzhuelle gefunden

Am Kirmesplatz wurden so einige ungewöhnliche Dinge entdeckt. Neben einer Handy Schutzhülle waren auch wieder viele Glasscherben von Getränkeflaschen zu finden. Und dabei steht nicht einmal 100m entfernt ein Glascontainer. Scheinbar ist die Orientierung, nach dem Genuss des Inhalts der Flaschen, nicht mehr möglich.

Interview durch die MV herein tv

Interview durch die MV herein tv

Aber auch recht nüchterne Spaziergänger sorgen hier für Unrat der in nächster Nähe in dafür vorgesehene Behälter entsorgt werden kann. Am Rand des Kirmesplatzes wurden sehr viele gefüllte Hundekotbeutel entdeckt. Auch direkt am Zaun des Kindergartens. Am Pfarrer Bergmannshof Platz gibt es eigens dafür einen Sammelbehälter. Der kleine Umweg tut doch nicht nur dem Fiffi gut sondern auch dem der Ihn ausführt und sorgt dafür das unser direktes Umfeld sauber bleibt. Es ist für die Saubermänner wahrlich keine Freude diese Hinterlassenschaften zu entsorgen.

Helfer vom Bürgertreff fanden an der Mittelstraße sogar eine Tüte mit scheinbar noch recht frischen Frikadellen. Weit und breit war kein Mensch zu sehen der diese Verpflegung vermisste.

An der Darbrookstraße

An der Darbrookstraße

Gegen Mittag war der Dorenkamp wieder ordentlich gesäubert und alle Helfer fanden sich zum Imbiss im Maximilian Kolbe Haus ein. Hermann Wellen berichtete dass die Schnitzel und Frikadellen sowie diverse Salate von Herrn Schürmann, dem Inhaber des Edeka Marktes auf dem Dorenkamp, die Getränke von der Sparkasse und die Blumen für die beiden fleißigen Damen von der Floristik Rainbow gestiftet wurden. Der Applaus aller Beteiligten galt dann Hermann Wellen und seiner guten Organisation der Aktion vor Ort.

Fast 40 freiwillige Helfer haben sich zur Aktion zusammengefunden

Mehr als 30 freiwillige Helfer haben sich zur Aktion zusammengefunden

 

Nachmittag der Damen

Am Freitag gegen 15 Uhr starteten einige Damen des BSV Dorenkamp an der Tanzschule „Lets Dance“ auf dem Waldhügel zur Wanderung vor dem traditionellen Nachmittag der Damen. Bei trübem aber zum Glück trockenem Wetter, ging es durch die Peripherie des Dorenkamp in Richtung Hotel Johanning. Unterwegs wurden die Damen mit Kaffee und Kuchen versorgt und trafen dann pünktlich gegen 17 Uhr im Saal bei Johanning ein.

Dort wurden Sie vom gerade frisch gewählten 1. Vorsitzenden Klaus-Michael Keil begrüßt. Im Saal warteten schon die Damen, die nicht an der Wanderung teilnehmen konnten auf die Spaziergängerinnen. Klaus Michael Keil begrüßte den amtierenden König Florian Stellmacher und das amtierende Kaiserpaar Ralf und Inge Gerdes. Die Königin Sandra Kümpers konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurde das Mikrofon an die Frau des neuen 2. Schriftführers, Annegret Wulff, weitergegeben. Annegret bat die völlig überraschte Familie Stellmacher nach vorne. Ihnen wurde durch Frau Wulff ein kleiner Oskar mit Gravur als Dankeschön für eine gelungene Bilder und Rückschau  2015 von den Damen überreicht. Sichtlich überrascht und gerührt und mit dem Versprechen, sich für die kommende Rückschau wieder viel Mühe geben zu wollen, bedankte sich stellvertretend Florian Stellmacher bei den Damen für diese Ehrung.

Dann wurde durch die Vorstandsmänner das Essen aufgetragen. Es gab ein abwechslungsreiches Menü das bei den Damen sehr gut angekommen ist.

Nach dem sehr guten Essen aus Johannings Küche, sorgte ein Vortrag von Maria Ksoll für Erheiterung. Darin berichtete Sie über die richtige Wäschewahl für langjährige Ehepaare.

Und dann wurde wieder die Frage zur Ermittelung der Kaffeekönigin gestellt.

In diesem Jahr war die Frage, wie oft der ehemalige 1. Vorsitzende, Erwin Ksoll, eine Vorstandssitzung aktiv als Vorsitzender geleitet hat.

Zur Ergebnisverkündung war Erwin selbst anwesend und teilte den teilweise erstaunten Damen die beachtliche Zahl von 106 Vorstandssitzungen in seiner 10 jährigen Amtszeit als Vorsitzender mit. Auf den dritten Platz gelangte Annegret Wulff mit 111 geschätzten Teilnahmen. Karin Marx kam mit 110 geschätzten Teilnahmen auf den zweiten Platz.

Kaffeekönigin wurde, mit 109 geschätzten Teilnahmen, Renate Schmidt.

Die 2. und 3. platzierten Damen erhielten ein kleines Präsent.

Renate wurde die Kaffeeköniginnen Kette und eine schöner Blumenstrauß überreicht.

Nach kurzer Pause wurde Erwin Ksoll noch einmal nach vorne gebeten. Sabine Kaiser hielt im Namen aller Damen eine Laudatio auf Erwin und bedankte sich stellvertretend für die langjährige Arbeit, insgesamt 28 Jahre Vorstandstätigkeit, mit einer von allen anwesenden Damen unterschrieben Dankesurkunde und einem schönen Bild von der Proklamation des Königspaares 2015. Hierauf ist Erwin in einer für Ihn typischen Pose mit den Stichwort Karten für seine Ansprachen zu sehen.

Erwin bedankte sich bei den Damen und vergaß nicht zu erwähnen wie wichtig die Damen für den Schützenverein sind. Tragen Sie doch erheblich zum Gelingen aller Vereinsveranstaltungen mit Ihrer Arbeit bei.

Natürlich wurde in diesem Zusammenhang auch die Frau des ehemaligen Vorsitzenden, Maria Ksoll, nach vorne gebeten. In Reimform ließ Annegret Wulff die Arbeit von Maria noch einmal Revue passieren. Der Tischschmuck für das Schützenzelt, aber auch das Anrichten des Frühstückbuffet morgens um 6:00 Uhr vor dem gemeinsamen Familienfrühstück und viele andere Arbeiten die Maria gemeinsam mit den Vorstandsdamen, meistens im Hintergrund, sehr gewissenhaft ausführte. In diesen 28 Jahren als Ehefrau eines Vorständlers, vergaß Maria natürlich nicht Ihre Familie. Sie sorgte trotz aller Vereinsarbeit immer pünktlich, gerade zum Schützenfest, für das leibliche Wohl.

Für diese langjährige, immer verlässliche Arbeit, erhielt Maria ein schönes Geschenk als Dankeschön von den Damen.

Nach kurzer Pause folgte dann der Ehrentanz der Kaffeekönigin Renate mit dem amtierenden König Florian. Auch das Kaiserpaar Ralf und Inge wurden zum Ehrentanz gebeten. Ein Dank gilt an dieser Stelle dem Organisationsteam um Birgitt Grzanna, Sabine Kaiser und Annegret Wulff sowie Bianka Ksoll. Natürlich wurden Sie weitestgehend unterstützt von den übrigen Vorstandsdamen.

Der Abend verging dann bei lockeren Gesprächen und flotten Tänzen wie im Flug und alle waren sich einig das es auch im nächsten Jahr wieder so eine schöne Veranstaltung für die Damen geben muss.

Karin Marx 2. Platz, Kaffeekönigin Renate Schmidt, Annegret Wulff 3. Platz

 

Urkunden und Bild Überreichung an Erwin Ksoll

 

Sabine Kaiser überreicht Maria Ksoll das Geschenk

 

Jahreshauptversammlung 2016

Ganz im Zeichen der Wahl eines neuen Vorsitzenden stand die Jahreshauptversammlung der Dorenkämper Schützen am letzten Freitag im Februar. Erwin Ksoll, der bisherige Vorsitzende, stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Erwin Ksoll wurde in einem stillen Gedenken der verstorbenen Schützenbrüder des letzten Jahres gedacht. Anschließend verlas der Schriftführer Ulrich Kaiser das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Danach erfolgte ein umfangreicher Geschäftsbericht über die zahlreichen durchgeführten Aktivitäten im Verein. Das Grünkohlessen, Familienfahrradtour, Stadtteilfest und Schützenfesttage waren nur einige der Veranstaltungen, bei denen die Schützenfamilie und die Bürger hinter der Bahn viel Spaß und Unterhaltung erlebten und viele schöne Stunden in gemütlicher und ausgelassener Atmosphäre verbrachten. Der Vorsitzende Erwin Ksoll beendete seinen Bericht mit einem Dank an den Vorstand, die Offiziere und an alle, die zum Gelingen der Feste tatkräftig beigetragen haben.

Es folgte der Kassenbericht des 1. Kassierers Ulli Reckers, der die derzeitige Kassenlage, trotz der hohen Ausgaben der letzten Jahre für den Festplatz und den Schießstand, als recht solide darstellte. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße und tadellose Buchführung, so dass der Entlastung des Kassierers und des Vorstandes nichts mehr im Weg stand und einstimmig erteilt wurde. Über die Aktivitäten der Schießgruppe berichtete in Vertretung des Leiters der Schießgruppe der 2. Vorsitzende. Die Mitgliederzahl liegt bei 30 Personen. Sportlich erreichte Martin Stellmacher bei den Stadtmeisterschaften im Kleinkaliber Schießen einen hervorragenden ersten Platz als Einzelschütze.

Bevor Erwin Ksoll zu seiner letzten Amtshandlung bat, ergriff er das Wort, um sich als Vorsitzender zu verabschieden. In einem kurzen Abriss blickte er noch einmal auf seine Arbeit in über 28 Jahren Vorstandsarbeit zurück.

Mit Erwin Ksoll verlässt einer der aktivsten Schützen den Vorstand, dem das Wohl der Schützenfamilie immer an erster Stelle stand.

Die Schützen dankten es ihm mit lang anhaltendem Applaus und einem persönlichen Geschenk.

Anschließend bedankte sich der 2. Vorsitzende Klaus-Michael für die geleistete Arbeit und überreichte Erwin eine Ehrenurkunde mit den Worten:

Wir hoffen, Erwin, auf deine Erfahrungen und dein Wissen um das Schützenwesen weiter zurückgreifen zu können. Du wirst Fußspuren hinterlassen, die ein Nachfolger nicht so ohne weiteres ausfüllen kann. Zur Erinnerung und als Dank und Anerkennung deiner Arbeit bekommst du vom Vorstand diese Urkunde verliehen.

In Anerkennung seiner Verdienste,

die er sich als langjähriges Vorstandsmitglied und Vorsitzender des

Bürgerschützenvereins Dorenkamp erworben hat wird

Herrn Erwin Ksoll

diese Urkunde verliehen.

Er hat mit seinem beispielgebenden Einsatz und seiner

Tätigkeit über Jahrzehnte die Geschicke des

Bürgerschützenvereins Dorenkamp und des

Schützenwesens in Rheine mitgetragen und geleitet.

Rheine, den 26. Februar 2016

Als Abschiedsgeschenk vom Verein, wurde Erwin Ksoll eine hölzerne Gartenbank, mit einem Messingschild auf dem die Wörter „In Anerkennung“ eingraviert sind, überreicht.

Auf dieser Bank wird Erwin mit seiner Frau Maria Platz nehmen. Maria hat in all den Jahren der Vorstandsarbeit von Erwin, Ihrem Mann nicht nur den Rücken frei gehalten, sondern bei vielen Anlässen tatkräftig zum Gelingen beigetragen. Es seien hier nur einige Anlässe wie das Familienfrühstück der Königsball oder der Damennachmittag genannt.

Dann bat der noch amtierende 1. Vorsitzende um Vorschläge zur Wahl eines Versammlungsleiters. Einstimmig fiel die Wahl auf den ehemaligen Vorsitzenden Helmut Wieners. Souverän erledigte er diese Aufgabe und es wurde einstimmig Klaus-Michael Keil, bisheriger 2. Vorsitzender, zum neuen Vorsitzenden des Bürgerschützenvereins Dorenkamp gewählt. Klaus-Michael Keil dankte nach der Wahl den Vereinsmitgliedern für ihr Vertrauen, verbunden mit der Hoffnung, dieses Vertrauen nicht zu enttäuschen und auch weiterhin auf die Unterstützung der Schützenbrüder bauen zu dürfen.

Nach den weiteren Wahlgängen setzt der Vorstand sich wie folgt zusammen:

1. Vors. Klaus-Michael Keil, 2. Vors. Franziskus Stockmann, 1. Kassierer Ulli Reckers, 2. Kassierer Swen Schütz, 1. Schriftführer Ulrich Kaiser, 2. Schriftführer Oliver Wulff, 1. Beisitzer Ralf Gerdes, 2. Beisitzer Andre Fonferek, Schießwart Dirk Müntken, der amtierende König Florian Stellmacher, der Pressewart Martin Stellmacher und der Oberst Jörg Ksoll.

Als Kassenprüfer werden Markus Bühren und Alexander Schmidt fungieren.

Mit der Vorstellung des Schützenfestes 2016 und der Vorschau auf das Vereinsleben des Jahres 2016 ging die Versammlung weiter. Einen weiteren Punkt nahm die Finanzübersicht mit der weiteren Entwicklung ein.

Der Tagesordnungspunkt Verschiedenes beendete die diesjährige Jahreshauptversammlung und der 1. Vorsitzende dankte für eine Diskussionsreiche, harmonisch und gesellig verlaufene Versammlung. Ein Teil der Schützen verblieb noch eine Weile und ließ den Abend gesellig ausklingen.

 

Klaus Michael Keil neuer 1. Vorsitzender

Oliver Wulf neuer 2. Schriftführer

Franziskus

Franziskus Stockmann neuer 2. Vorsitzender